FAQ - Materialien


Transparente Wärmedämmung

oder kurz TWD bezeichnet Materialien die eine gute Wärmedämmung mit einer hohen Lichtdurchlässigkeit verbinden. Dies können Waben- bzw. Kapillarstrukturen, Hohlkammerstrukturen oder Aerogele (ein lichtdurchlässiges Granulat) sein. Alle Materialien streuen mehr oder weniger das einfallende Licht, genau genommen müsste man diese Materialien daher als „Transluzente Wärmedämmung“ bezeichnen. Im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich aber der Begriff Transparente Wärmedämmung (TWD) durchgesetzt, da er die hohe Lichtdurchlässigkeit der TWD-Materialien verdeutlicht.

Tau-Wert

Der Transmissionswert (Tau-Wert) gibt an, welcher Anteil der Strahlung eine lichtdurchlässige Hüllfläche durchdringt. Ein Ideales Solargewinnsystem hätte einen Transmissionswert von 1, daher 100% der Strahlung durchdringt das Bauteil.

Tau-Wert für direkte Solarstrahlung

Der Tau-Wert gibt an, welcher Anteil der Solarstrahlung die im Einfallswinkel von 0° auf eine Fensterfläche trifft, diese durchdringt. Von direkter Solarstrahlung spricht man an einem wolkenfreien Tag.

Tau-Wert für diffuse Solarstrahlung

Der Tau-Wert gibt an, welcher Anteil der diffusen Solarstrahlung die auf eine Fensterfläche trifft, diese durchdringt. Von diffuser Solarstrahlung spricht man an einem stark bewölkten Tag. Messtechnisch wird der diffuse Tau-Wert ermittelt, indem eine winkelabhängige Messkurve des Tau-Wertes für direkte Strahlung über den Einfallswinkel von 0° bis 90° ermittelt wird.

Da die Sonnenstrahlung über den Tag und das Jahr den Einfallswinkel ändert, ist der diffuse Tau-Wert ein wichtiges Maß für die Lichtdurchlässigkeit einer Verglasung.

Was bedeutet der Begriff „Lichttransmissionsgrad“?

Der Transmissionswert (Tau-Wert) für den Strahlungsanteil im sichtbaren Bereich. Der Wellenlängenbereich des sichtbaren Lichtes liegt zwischen 380 nm und 780 nm.

Was bedeutet der Begriff “Solartransmissionsgrad“?

Der Transmissionswert (Tau-Wert) für den Strahlungsanteil des Sonnenlichtes.
Der Wellenlängenbereich des Sonnenlichtes liegt zwischen 250 nm und 8000 nm (0,25 µm bis 8 µm).

U-Wert

Der Wärmedurchgangskoeffizient U-Wert (früher k-Wert) kennzeichnet die energetische Qualität eines Fensters. Je kleiner der U-Wert ist, desto weniger Wärme geht durch das Bauteil verloren. Der U-Wert gibt an, wieviel Wärmeenergie bei einer Temperaturdifferenz von einem Kelvin durch einen Quadratmeter Bauteilfläche von der warmen zur kalten Seite fließt.

Fenster mit Einfachglas: U-Wert ca. 5,8 W/(m2K)

Fenster mit luftgefüllter Doppelverglasung:
U-Wert ca. 2,9 W/(m2K)
Halbierung der Energieverluste gegenüber der Einfachverglasung

Fenster mit moderner Wärmedämmausrüstung:
U-Wert ca. 1,3 bis 1,1 W/(m2K)
Dies wird im Wesentlichen durch Gasfüllungen und den Einsatz von speziellen Beschichtungen erreicht, die Infrarotstrahlung reflektieren. Werte unter 1,1 W/(m²K) werden nur durch Dreifachverglasungen erreicht.

Auswirkung des Neigungswinkels einer Verglasung auf den U-Wert:
Der Neigungswinkel von Verglasungen hat Auswirkungen auf den Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert). Für geneigt eingebaute Isoliergläser kann die Konvektionsströmung bei nur luft- oder gasgefüllten Komponenten zu massiven Einbrüchen im U-Wert führen (nach DIN EN 673 bis zu 45%). TWD-Isoliereinlagen behalten ihre guten Wärmedämmeigenschaften fast unverändert auch bei geneigtem Einbau im Dachbereich bei.

Zu beachten ist, dass der Nachweis des U-Wertes von Gläsern (rechnerisch als auch messtechnisch) stets in der senkrechten Einbausituation geführt wird.

Was bedeutet der Begriff „g-Wert“?

Der g-Wert (Gesamtenergiedurchlassgrad) gibt den Anteil der einfallenden Sonnenstrahlung an, der durch die Verglasung in das Rauminnere gelangt und damit zur Raumheizung genutzt werden kann, bzw. zur Raumaufheizung beiträgt. Die Ermittlung des g-Wertes erfolgt nach DIN EN 410. Zur Auslegung der Fassade wird der g-Wert für direkte Strahlung herangezogen.

  • Showcase

    Anwendungs- und Projektbeispiele mit
    TWD für Profilglas.

  • Kontaktdaten

    Wacotech GmbH & Co. KG
    Nobelstraße 4
    32051 Herford, Germany

    Fon +49(0)5221 76313-0
    Fax +49(0)5221 76313-29

    E-Mail schreiben

  • News

    Umzug ins neue Firmengebäude

    Seit dem 01.05.2015 sind die Wacotech GmbH & Co. KG und die Wacosystems GmbH & Co. KG in unserer neuen Firmenhalle in Herford-Diebrock zu Hause. [mehr]

    Gründung Wacosystems GmbH & Co. KG

    Die neu gegründete Wacosystems übernimmt den Vertrieb für die Wabenprodukte WaveCore® und die transluzenten Wabenpaneele ViewPan®.

    iF design award

    Wacotech gewinnt den iF material award 2010 für die transluzenten Design-Paneele ViewPan / Kandela [mehr]