Projekt
Technikum Hack Formenbau
Produkt
Kandela® ST27 / Stellwände, ViewPan® PET / Wabenpaneel
Jahr
2016
Ort
Kirchheim unter Teck
Projektbeteiligte
Hack Formenbau GmbH

Technikum Hack Formenbau

150 transluzente Stellwände bei Hack Formenbau


Herford, Februar 2016.
– Die Hack Formenbau GmbH aus Kirchheim unter Teck setzt in ihrem Kundenservice-Center insgesamt 150 Stellwände Kandela ST27 der Herforder Wacosystems GmbH & Co. KG ein. Die mit pulverbeschichteten Aluminiumfüßen versehenen Trennwände werden bei dem Formbauhersteller zur flexiblen Zonierung und Abschirmung von Arbeitsbereichen genutzt. In diesen werden die Kunden-Produktionsanlagen mit den von Hack entwickelten und hergestellten Spritzgießformen installiert und validiert. Je nach wechselnden Anforderungen können mit den Raumteilern schnell neue Räume gestaltet werden und als Sichtschutz zwischen den verschiedenen Versuchsanordnungen fungieren. Durch den PETG-Kunststoffwabenkern ist die rahmenlose Stellwand leicht, dennoch stabil, lässt sich schnell versetzen und sorgt für ein transparentes und helles Ambiente im Kundenservice-Center. 130 der Stellwände sind farblos satiniert und die restlichen 20 sind zwecks optischer Akzente im Firmenrot gehalten. Die Elemente mit den Abmessungen von 2000 mm x 1000 mm weisen die Brandschutzklasse B1 auf.

Die Stellwände, die nach einem patentierten Herstellungsverfahren im Herforder Werk von Wacosystems produziert werden, sind aus einem lichtdurchlässigen, biegesteifen und besonders leichten Wabenpaneel mit Oberflächen aus PET-Kunststoff. Durch eine speziell entwickelte Klebetechnik werden die PET-Oberflächen mit dem transparenten Wabenkern fest verklebt. Dadurch entsteht ein Paneel mit dreidimensionaler Tiefenwirkung und besonderen optischen Effekten durch die Wabengeometrie. Je nach Betrachtungswinkel variiert die Optik zwischen klarer Durchsicht und diffuser Lichtstreuung. Die Standardoberflächen sind farblos transparent (klar durchsichtig) oder farblos satiniert (diffus lichtdurchlässig).