Projekt
Trennwände T40, Egrima, Ratingen
Produkt
Kandela® T38 / Trennwände
Jahr
2012
Ort
Ratingen
Projektbeteiligte
Raumqualität, Uwe Seubert, Scheyern

Trennwände T40, Egrima, Ratingen

Trennwände aus Wabenkunststoff optimieren Raumakustik

Bielefeld, November 2012. Die Ratinger Egrima beauftragte die Firma Raumqualität aus dem bayrischen Scheyern die Akustik im open space ihres neuen Bürogebäudes zu optimieren und somit die Aufenthaltsqualität für die Mitarbeiter zu steigern. Ziel war es, die Offenheit der Räume zu erhalten und gleichzeitig Bereiche wie Kaffeeküchen partiell abzuschirmen. Zum Einsatz kommen dazu Deckensegel aus kaschiertem Akustikschaum sowie das raumhohe, rahmenlose Trennwandsystem Kandela T40 der Bielefelder Wacosystems.

Die Deckensegel optimieren die Raumakustik. Ergänzend dazu wirken die Trennwände Kandela T40 schallschirmend gegenüber den Arbeitsplätzen, ermöglichen eine partielle Durchsicht und gewährleisten dennoch Sichtschutz. Außerdem versorgen sie den fensterlosen Bereich der Cafeteria mit Tageslicht. Die semitransparenten Raumteiler aus Wabenkunststoff sind lichtecht sowie wasser- und stoßfest und weisen die Brandschutzklasse B1 nach DIN 4102 auf. Durch die Wabenstruktur ergeben sich je nach Betrachtungswinkel interessante optische Effekte und eine dreidimensionale Tiefenwirkung. Die Reflexionsflächen der Trennwände leiten den Schall zu den Deckensegeln, wo die eigentliche Schallabsorption stattfindet. Darüber hinaus bieten die Trennwände eine direkte Schalldämmung gegenüber den Arbeitsbereichen.