Projekt
Dreifeldsporthalle Am Nierspark
Produkt
TIMax® GL-PlusF im zweischaligen Profilglas
Jahr
2016
Ort
Geldern
Projektbeteiligte
TCHOBAN VOSS Architekten

Dreifeldsporthalle Am Nierspark

Die Dreifeldsporthalle mit Zuschauertribüne des Hamburger Architekturbüros TCHOBAN VOSS Architekten bildet den städtebaulichen und funktionalen Abschluss der örtlichen Schulanlage. Die Sporthalle liegt zwischen den Gebäuden des ca. 2.400 Schüler fassenden Berufskollegs und dem Kreisarchiv. Ebenfalls von TCHOBAN VOSS Architekten geplant, wurden diese beiden Bauvorhaben bereits früher fertig gestellt. Die neue Dreifeldsporthalle fügt sich mit ihrem steinernen Sockel harmonisch in die umgebende Architektur ein, geprägt wird sie jedoch von dem darauf liegenden transluzenten Kubus – der Laterne. Leuchtet diese in der Dunkelheit von innen heraus dient sie durch ihre Fernwirkung der Orientierung.

In der doppelschaligen, ballwurfsicheren Profilglasfassade der Laterne sind 746 Quadratmeter der transluzenten Wärmedämmung (TWD) TIMax GL-PlusF der Herforder Wacotech GmbH & Co.KG eingesetzt. Dadurch erreicht die Profilglasfassade einen sehr guten Ug-Wert von 1,2W/m²K. Auch in den Gebäuden des Berufskollegs wurden bereits 584m² TIMax GL-PlusF im doppelschaligen Profilglas eingesetzt.

Die lichtdurchlässige Wärmedämmung TIMax GL-PlusF ermöglicht durch Ihre stark lichtstreuenden Eigenschaften eine blendfreie Hallenbelichtung. Durch den guten Blendschutz und die nahezu schlagschattenfreie Verteilung des einfallenden Sonnenlichts entsteht ein angenehmes Raumklima. Zudem bietet TIMax GL-PlusF einen guten Schutz vor sommerlicher Überhitzung (Wärmedurchgangskoeffizient Ug = 1,2W/m²K, Gesamtenergiedurchlassgrad g=0,26).